Ungstein

5 W Wolf

In Ungstein kämpft Ortsvorsteher Walter Wolf seit Jahren für eine Befreiung des Orts vom Durchgangsverkehr durch eine Verlängerung der B 271neu ab Gewerbegebiet Bruch nach Norden. Damit der Weinbau keinen Schaden nimmt, hat er durchgesetzt, dass die geplante B 271 mit einer Unterführung die Bahnlinie kreuzen wird. Bis zur Realisierung der B 271neu muss durch eine innerörtliche Verkehrslösung eine Verkehrsentlastung von Weinstraße und Kirchstraße erreicht werden.

Oberstes Ziel: Sanierung des idyllischen Ortsteils.

Die Erfolge der letzten Jahre

  • Schaffung von Wasserversorgung und Entsorgung für das römische Weingut
  • schnelle Internetverbindung im ganzen Ort
  • Realisierung einer Überquerungshilfe in der Altenbacher Straße durch Einsatz des Ersten Beigeordneten Gerd Ester
  • Rebrankbogen am Anfang der Altenbacher Straße als optischer Ortseingang
  • Schaffung des Parkplatzes "Weilberg", für den Ortsvorsteher Walter Wolf lange gekämpft hat
  • weiterer Ausbau des Betreuungsangebots im Kindergarten

Nach einer äußerst erfolgreichen Wiederwahl wird Walter Wolf gemeinsam mit den CDU-Ortsbeiräten Michael Koch, Anette Theis, Andreas Wolf und Michael Wolf die gute Arbeit für Ungstein fortsetzen.

 

 

Ungstein Spielberg

Das wollen wir für Ungstein erreichen:

  • Weiterführung innerörtliches Verkehrskonzept durch Ausbau Spielbergweg
  • Verkehrsberuhigung am Ortseingang aus Richtung Kallstadt durch entsprechende bauliche Maßnahmen
  • für eine wirkliche Verkehrsentlastung: Dringend notwendige Weiterführung der B 271 nach Norden unter Berücksichtigung der Belange des Weinbaus
  • Schnellstmöglicher Start der Dorfsanierung
  • Weiterentwicklung des "Römischen Weinguts Weilberg" als Gemeinschaftsaufgabe des Dorfes
  • Weiterer bedarfsgerechter Ausbau des Betreuungsangebotes im Kindergarten "Regenbogen"